Wpunkt Messebau

Messebau Wpunkt

Sind Sie bei wpunkt Messebau richtig? Hier finden Sie alle Unternehmensinformationen und Erfahrungsberichte von Mitarbeitern und Bewerbern. wpunkt Messebau GmbH, Nürnberg. Als Standbauer lagern Sie die individuelle Produktion Ihrer Messestände. Startseite - Stellenangebot - Punkt - Messebau;

Stellenangebot - Punkt - Messebau. Stellenangebot - Punkt - Messebau. Herr Stefan Werner wpunkt Messebau GmbH.

Durch Ihr gesamtes Vorhaben gehen wir mit viel Know-how, Sachkenntnis und Verlässlichkeit.

Durch Ihr gesamtes Vorhaben gehen wir mit viel Know-how, Sachkenntnis und Verlässlichkeit. Durch eine zeitgemäße, effiziente und termingerechte Abwicklung und komplette Abwicklung aus einer Hand sichern wir Ihren gelungenen Auftritt. Vom werbewirksamen Schaufensterkonzept bis zur Inneneinrichtung eines ganzen Hauses - auch der Um- und Anbau Ihres Interieurs ist bei uns in den besten und erfahrensten Händen. Bei uns finden Sie alles aus einer Hand. Natürlich sind wir für Sie da.

Wir verleihen Ihren Events für unsere Gäste und Mitarbeitenden das besondere Etwas und Ihre Ausstrahlung. Modernste Medientechnologie kombiniert mit einer emotionalen Ausstrahlung und einer stimmungsvollen Ausstrahlung.

Die wpunkt Messebau als Arbeitgeber: Lohn, Werdegang, Sozialleistungen

Ich stelle fest, dass diese Kommunikationsplattform vor allem von ehemaligen Mitarbeitern benutzt wird, die sich in der Regel ablehnend ausdrücken. Es ist mir unverständlich, warum wir hier auftreten und die positiven Aussagen in Zweifel ziehen müssen, ohne überhaupt einen Überblick zu haben! Es geht meines Erachtens um einen gezielten Rufschaden im Netz, und ich halte das für sehr bedauerlich.

Es macht mir Spaß, für dieses Unternehmen zu arbeiten und ich bin sehr glücklich. Ich kann mir das nicht ausmalen, aber wpunkt mag es, seine Angestellten zu überraschen. In der wpunkt Messebau hat sich viel bewegt. Ein kollegiales Arbeitsklima und die eigenständige Art zu agieren garantieren ein gutes Wirken.

wpunkt Messebau Erlebnisse: 10 Referenzen

Es macht mir Spaß, für dieses Unternehemen zu arbeiten und ich bin sehr glücklich. Wie ich hörte, haben sich die Dinge in der Gesellschaft sehr verändert. Ich kann mir das nicht ausmalen, aber wpunkt mag es, seine Angestellten zu überraschen. In der wpunkt Messebau hat sich viel bewegt.

Kompanie auf dem Abstieg! Tut mir leid, aber etwas anderes war nicht gut. Unglücklicherweise hat mich die höchste Stufe im Kleinen Krieg nicht ernährt. Unzureichende Investitionen in Arbeitsmaterial und Personal werden getätigt. Man spürt eine generelle Entmutigung und mehr oder weniger offene Entmutigung in der Firma und in der Firma.

Das spiegelt sich in den Räumen wider - fachlich überholt, mit hohem Investitionsaufwand, ungenügend gewartet (Sauberkeit!). Für ein so großes und orientiertes Unter-nehmen ist die Fluktuation sehr hoch. Ihnen mangelt es an der Courage, neue Impulse zu geben und das Geschäft permanent weiterzuentwickeln. Vielmehr bevorzugen viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Privatinteressen und streben oft ihren eigenen Vorzug an.

Diejenigen, die weniger selbstständig arbeiten möchten, werden sich hier wohl fühlen. Obwohl die Alterstruktur ausgewogener ist als vielleicht andere Firmen der Industrie, werden die älteren Kolleginnen und Kollegen nicht spürbar berücksichtigt. Grosse Berufe sind in der Regel recht rar in Betrieben dieser Grösse. Kennenlernkonzepte für neue Mitarbeitende sind nahezu unklar. Günstiges Benehmen wird honoriert, positive Kritiken sind nicht erwünscht.

Interessenten und Kundinnen sollten hier jedoch sehr sorgfältig fragen und sich ggf. die aktuellen Belege vorlegen lassen. Mehrarbeit ist an der Tagesordnung und wird gern in Kauf genommen. Auch hier gilt. Das Tempo bestimmt die Fachmesse oder Veranstaltung. Positiv sind nur die Kolleginnen und Kollegen, die dasselbe Wissen über die Arbeit im Projekt oder einen allgemeinen, beruflichen Alltag haben.

Außerdem ist es kaum möglich, Ihre Projekte zielgerichtet und effizient zu bearbeiten, da Sie permanent gestört werden. Die Angebotsstruktur und die Preisliste sind extrem ineffizient. Fehlende Fachkenntnisse in einschlägigen Gebieten führen auch immer wieder zu falschen Entscheidungen. Ferien zum Nutzen des Unternehmens aufgeschoben, Privatpläne plötzlich verändert, weil noch etwas eilig ist?

Aber auch Frauen, die sich über ihre eigene Familie und den richtigen Moment beraten lassen wollen oder an anderen Ritualen der Männlichkeit teilnehmen möchten, sind hier in guten Händen. Unglücklicherweise muss man sehr vorsichtig sein, was man zu wem sagt. Gelegentlich wird jedoch etwas später Gesagter oft wieder als eigene Vorstellung wiederverkauft. Darüber hinaus werden in der Regel keine wichtigen Informationen weitergeleitet.

Die Einreichung ist in der Regel nicht ausreichend und es kommt vor, dass man sich ganz normal in ein Projekt einmischt, ohne den zuständigen Projektmanager zu unterrichten. Außerdem drehen sie gern ihr eigenes Wörtchen im Munde, präsentieren etwas ganz anderes, als sie es eigentlich waren, und frühere Kolleginnen und Kollegen kommen ohnehin nicht gut davon.

Die Firma versteht sich gern als gleichwertiges Unter-nehmen, aber der Vergleich der Gehälter in Sachen Erfahrung/Leistung und Qualifikation zeigt, dass dies nicht notwendigerweise richtig ist. Und wenn man den Mitarbeiterinnen anbietet, sich bei Kundengesprächen von Kolleginnen begleiten zu lassen, kann man nicht von Gleichheit reden.

Keine Achtung vor alten Kolleginnen und Kollegen mit ausgeprägter Expertise. Wenn man mehr als das Gleiche will, wenn man sich für neue Dinge interessiert und sie gerne entwickelt, muss man erkennen, dass dies eine Sackgasse ist. Dies ist jedoch bei allen Unternehmen dieser Größenordnung der Fall und würde kaum eine Rolle spielen, wenn alle anderen Rahmenbedingungen korrekt wären.

Darüber hinaus werden oft zukünftige Geschichten von Entwicklung, Wandel und kreativer Freiheit erzähl. Außerdem muss wegen der unsauberen Verwaltung von Stundenabrechnungen alles sehr sorgfältig geprüft werden. Die Reinheit ist nicht ausreichend. Diejenigen, die einen Platz für kreative Arbeitsabläufe erwarten, werden hier bedauerlicherweise enttaeuscht sein. Wer sich gern als besonderer, moderner und hochwertiger Anbieter versteht, mag die Story der Full-Service Agentur erzählen, weiss aber nicht, was das ist.

Außerdem sieht man sich gerne als kleine, fröhliche Gastfamilie, in der alles vergeblich ist. Derjenige, der aufgrund von Eitelkeit und anderen Mängeln mehrmals gute Mannschaften vernichtet, hat keine guten Mitstreiter. Und was Hans nicht erfährt, ist hier unglücklicherweise mehr als wahr....alles Gute ist mit denen gelaufen, die zu guter Arbeit fähig waren.

Unglücklicherweise nicht empfohlen. Keine Nachrichten von dieser Gesellschaft. Besprechungen waren nie willkommen, auch die Tatsache, dass Angestellte Informationen auf technischer Ebene austauschten, wurde als "nutzlos" bezeichnet. Es ist nur arm. Die Kompanie ist nur ein Nebengleis. Vorgesetzte wollen nicht, dass die Mitarbeitenden ihre Ausbildung fortsetzen oder Fortschritte machen wollen. Universitätsabsolventen und ausgebildete Arbeitskräfte sind nicht willkommen.

Bei diesem Unternehmen steht nichts im "Gleichgewicht". Die Vorgesetzten sind resistent gegen Beratung und erfahren nichts Neues. Auch immer wiederkehrende Vorgänge wie z. B. starke Mitarbeiterfluktuation oder seit langem stagnierende Neugeschäfte oder der steigende Verlust von Bestandskunden werden abgelächelt. Starke Schwankungen, 50 Prozent der auf der Webseite genannten Mitarbeitenden haben längst die Fläche aufgesucht, um endlich ihren Lebensunterhalt anderswo zu bestreiten und Fortschritte zu machen! n.a. nil

Das Gehalt wird immer fristgerecht ausgezahlt und das Betriebspersonal stellt eine Betriebsrente zur Verfügung. Engagiertes Mittelstandsunternehmen, das als gesellschaftlicher Auftraggeber überzeugend ist. Geräuschpegel in Großraumbüros, kleine Büroräume sind aufgrund der Platzverhältnisse nicht möglich. k.

Mehr zum Thema