Schäfer Mettmann

Hirte Mettmann

Kanzlei Am Schäfer Mettmann - Startseite - Kanzlei Am Schäfer Mettmann Wir wollen Sie auf den nächsten beiden Unterseiten über die Vielfalt unserer Kanzlei aufklären und Ihnen die Möglichkeit bieten, sich in aller Ruhe umzuschauen. Viel Vergnügen beim Besuch und freuen uns, Sie bald bei uns begrüssen zu dürfen. Nützen Sie unsere Dienstleistungen nicht nur als therapeutische Hilfe, sondern auch als Teil der Vorbeugung, um Ihr Wohlbefinden zu erhalten und Ihre Leistung zu steigern.

Ein entspannender Aufenthalt im Salzsaal oder eine beruhigende Massagen kommen immer gut an.

Mettmann: Hirte hält die Herde wieder fest

Die Bronzeskulpturen wurden am gestrigen Tag errichtet. Es dauerte lange, aber jetzt steht die SCHÄFERGruppe (fast) wieder an ihrem bisherigen Ort, und zwar auf dem kleinen Marktplatz an der Freiheitstraße/Kleine MÜhlenstraße. "Die Zahlen haben wir ein wenig gedreht", sagt Stephan Kopp, Ressortleiter der städtischen Verwaltung und verantwortlich für die Baumaßnahmen in der Stadt.

Inzwischen ist die Gruppe der Hirten zurück, die erst während der Bauphase verschwand und dann falsch eingelagert wurde. Es wurde von Rudolf Christian Baisch entworfen, ist beinahe ein Meilenstein der Fussgängerzone und ist ein Kletter- und Streichelspielzeug jahrelang. Das Hirtenvolk, so Kopp weiter, soll von oben erleuchtet werden.

Nächstes Jahr sollen die Breiten Str. und die Flintrop-Str. wieder aufgebaut werden. Der Gehsteig ist, wie Kopp weiter berichtete, vor dem früheren Verbrauch an der Kreuzung Neanderstraße/Bismarckstraße asphaltiert. Der Asphaltbelag über dem neuen Pflaster am Zugang zur Freedom Road wird in den kommenden zwei Monaten abtransportiert. Im zweiten Teil der Sommermonate sollen im Gebiet des früheren Verbrauchs Pflasterplätze in die Fahrbahn eingelassen werden.

"Das Areal und die Steigung haben wir geändert, weil die protestantische Gemeinde den Zugang von oben auf den Vorplatz des Gemeindehauses wollte", sagt Kopp. In der kommenden Wochen wird der kleine Marktplatz zwischen dem Eingang der Kirche und der Gedenkstätte asphaltiert. "Lasst sie wieder ihren Ort in der Fussgängerzone einnehmen. "Nach Fertigstellung der Kanalbauarbeiten in der Münchner Straße - voraussichtlich in der kommenden Wochen - soll die Asphaltfläche vor den Häusern Beckofino und Braunschweig asphaltiert werden.

Das Gelände von der damaligen Dresdener Sparkasse bis zur Swiss-Trap wird erst im kommenden Jahr bebaut. "Lasst uns anfangen", sagt Kopp.

Auch interessant

Mehr zum Thema