Präsentation Messestand

Vorführung Messestand

Das Formulieren der zu erreichenden Ziele ist immer der erste Schritt bei der Entscheidung für den Messeauftritt. Bewegliche Messestände sind angesagt. Die GARREIS - Professionelle Messeauftritte, mobile Messeausstattung und Präsentationen.

Professionelle Tipps für den Messestand

Wer einen Messestand plant, dem genügt die eigene Leidenschaft für sein Angebot nicht. Eine sorgfältige Messevorbereitung, ein vernünftiges Stand-Konzept und eine sorgfältige Bewertung des Messeerfolges sind ein absolutes Muss. Ganz gleich, ob Sie bereits ein "alter Hase" oder ein Messe-Neuling sind: Profitieren Sie bei Ihrem nächsten Auftritt von den Hinweisen des Messeexperten Bruno Meissner!

So viele Menschen wie möglich an den eigenen Messestand locken: Das ist das Anliegen der Messeaussteller. "Am Anfang steht ein klares Bekenntnis zum Messeauftritt", sagt Bruno Meißner, Managing Director der Meißner Expo. Mit seinen Mitarbeitern hat er viel Erfahrungen mit Messeauftritten: Seit 35 Jahren entwickeln wir Messekonzepte, bauen Messeauftritte und beraten Aussteller.

Bei der Planung eines Messeauftritts sollten Sie besonders auf die Vorbereitungen achten. Egal wie viel Enthusiasmus Sie für Ihre Erzeugnisse haben, das reicht für einen ganzheitlichen Messeerfolg nicht aus. Zuallererst empfiehlt Bruno Meissner, die Ziele der Messe zu formulieren. "Er sollte sich bemühen, die Ziele der Messe messtechnisch zu definieren", unterstreicht der Messeexperte.

Nur so kann beurteilt werden, welche Zielsetzung und wie erfolgreich die Präsentation war. Gleichzeitig sind die Zielvorgaben für Sie bei der Entwicklung eines Messekonzeptes von Bedeutung. Vor der Übergabe an den Messebauer und das Messebauunternehmen ist es laut Maissner optimal, "wenn das Briefinggespräch in einem Seminar gemeinsam mit dem Verkauf und der Marketingabteilung des ausstellenden Unternehmens erarbeitet wird".

Sein Bereich Meißner Concepts leitet solche Seminare und steht zukünftigen Ausstellern mit Kompetenz im Bereich Messe-Marketing und -Design zur Seite. Zuerst sollten Sie Ihr Messe-Konzept im Verbund erarbeiten und ein Informationsgespräch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einrichten. Nach der Definition der Zielsetzung steht die Durchführung des Messeauftrittes im Vordergrund. "Der Standbau muss zur gestalteten Präsentation gehören und ihm eine geeignete Plattform geben, auf der die Besucher das eigene Haus, seine Angestellten und seine Marken erlebbar machen können", erläutert er.

"Bei der Gestaltung von Messeständen entwerfen wir Marken- oder Erlebensräume. Die Mitarbeiter von Bruno Meissnerm waren mit ihrem Standkonzept für den Teehandel Wollhaupt erfolgreich. "Die Standkonstruktion selbst sollte so gestaltet sein, dass sie für das gesamte Messe-Programm - inklusive Tagungen, Kongressen, Roadshows und dergleichen - flexibel und flexibel einsetzbar ist", so Bruno Meissner.

Messebauunternehmen können hier wichtige Lösungsansätze aufzeigen. "Dazu muss das Standteam gut gewählt sein, es muss fachkundig sein und die Zahl muss der Größe des Standes entsprechen", sagt er. "Neben der Bereitstellung Ihres Standes und Ihrer Waren und der Fachkompetenz Ihrer Mitarbeiter sollten Sie die flankierenden Massnahmen Ihres Messeauftrittes nicht unterbewerten. Schon lange vor der Veranstaltung sollten Sie über die Aktivitäten an Ihrem Messestand nachdenken.

Eventuelle Maßnahmen am Stand: und vieles mehr. Standkampagnen wie Vorträge oder der Gebrauch von Virtual-Reality-Simulatoren ziehen die Blicke der Fachbesucher auf sich und machen Ihre Angebote greifbar. Verschicken Sie bereits vor der Veranstaltung eine Einladung an Ihre vorhandenen und potenziellen Partner und Firmen. Man sollte auch die verpflichtende Nachbereitung bedenken, die Bruno Meissner als "oft noch zu spat kommt - wenn überhaupt" bezeichnet.

Ermitteln Sie frühzeitig vor der Veranstaltung Folgemaßnahmen. Statt nur vier Wochen nach der Veranstaltung eine E-Mail an interessierte Standbesucher zu senden, sollten Sie sich umgehend für ihren Messebesuch bei ihnen bedanken. in diesem Sinne. Auf diese Weise können Sie die Besucher Ihres Standes an sich und Ihre Erzeugnisse erinnern und ihnen beweisen, dass Ihr Betrieb am Ball ist.

Vor dem ersten Auftritt auf einer Messe und der Buchung eines Messestandes sollten Sie "als Erster die betreffenden Fachmessen als Messebesucher sehen". berät Bruno Meissner. "Auch Anfänger können vom Know-how der professionellen Messebauunternehmen und Beraterinnen und Berater lernen, denn sie wissen in der Regel aus langjähriger Berufserfahrung, was bei der Konzeption und Durchführung eines erfolgreichen Messeauftrittes wichtig ist.

Ihr Messestand nimmt eine zentrale Rolle ein: Er soll die Blicke der Fachbesucher auf sich ziehen, Sie wollen Ihre Erzeugnisse effektvoll in Szene setzen und Ihre Marken greifbar machen. Geschickt präsentiert: "Gutes Standkonzept ist zielorientiertes Standkonzept" ist das Kredo von Bruno Meissner. Vorab ist die Verständigung wichtig: "Messebauer brauchen eine direkte Kommunikationsleitung zum Auftraggeber, damit die Ware in engem Kontakt mit dem Verkauf und der Vermarktung des ausstellenden Unternehmens positioniert werden kann", so der Messebauprofi.

Sie müssen, so Meißner, "einen Ort entwerfen, in dem gut in Szene gesetzte Prozesse ablaufen müssen, in dem Marke und Produkt für den Betrachter so erfahrbar sind, dass er sich an seine Erinnerungen hält - am besten durch Erzählen einer Geschichte: Storytelling! in dem die Messebesucher das ausstellenden Unternehmens und seine Erzeugnisse und Brands mit allen seinen Sinnen - multisensorisch" erleben können.

Zugleich soll der Messestand "in Funktionszonen aufgeteilt" werden: Das Meissner Expo2011-Team gestaltete für fritz-kola diesen Messestand im Barstil. Die kundenorientierte Präsentation der Ausstellungsstücke ist laut AUMA ein wesentliches Erfolgskriterium für die Messebeteiligung: "Der Messestand soll sowohl das Publikum als auch die Emotionen der Besucher anlocken.

Sie sollten die zu präsentierenden Artikel mit Bedacht aussuchen. Es ist besser, die Blicke der Fachbesucher mit einigen wenigen, aber besonders interessanten Exponaten auf sich zu ziehen. Storytelling ist, wie bereits oben beschrieben, eine ideale Lösung für Ihren Messeauftritt: Teilen Sie den Besuchern Ihres Messestandes eine Story über Ihre Waren mit. Wodurch wurden diese erarbeitet, welche Kundenbedürfnisse werden erfüllt, welche Lösung können Ihre Erzeugnisse den Menschen zuteil werden?

Erregen Sie das Besucherinteresse an Ihrem Warenangebot. Die Produktpräsentation auf den Ständen nimmt ab, weil mehr Wert auf eine kommunikative Ausrichtung der Messe liegt. "Am Messestand selbst ist es ratsam, die wichtigsten Nachrichten mit wenig Inhalt (in Großdruck) und vielen Bildern zu präsentieren", sagt er.

Besonders geeignet sind dafür qualitativ hochstehende Bildschirmdisplays und Roll-Up-Displays, die als Werbeträger auf Fachmessen besonders beliebt sind. Sie stellen Ihre Ware mit Werbemitteln wie unseren Roll-Up- oder Screen-Displays vor. Die Mitarbeiter der Meißner Expo empfehlen den Austellern, "wenig oder keine Prospekte mit zur Veranstaltung zu bringen, sondern den Besuchern die für sie relevanten Dokumente anzubieten".

Damit wird verhindert, dass Ihre Prospekte nach der Veranstaltung unbemerkt in den Altpapierkorb gelangen. Wenn Ihr potenzieller Interessent Ihre Dokumente per Briefpost bekommt, haben Sie die Möglichkeit, ihn noch einmal auf Ihr Haus und Ihre Erzeugnisse aufmerksam zu machen. "Aber das muss schnell geschehen", sagt Bruno Meissner. Es ist ratsam, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Firmensitz so früh wie möglich von der Fachmesse aus zu erreichen, damit der vorbereitende Transport von dort aus ablaufen kann.

Danach ist vor der Messe: Erst wenn Sie anschließend Ihren Auftritt bewerten und Ihre geknüpften Messekontakte bearbeiten, hat sich Ihr Aufwand wirklich ausbezahlt. Der Nachfolger ist eine "entscheidende Schwachstelle vieler Messeauftritte", weiss Bruno Meissner. "Unseren ausstellenden Unternehmen wollen wir klar machen, dass ein erfolgreicher Auftritt davon abhängt, was am Ende rauskommt!

"Das hängt von den Messezielen ab, die Sie im Voraus festgelegt haben. Abhängig von Ihren Zielen kann Ihr persönlicher Erfolg auf der Messe dazu führen, dass Sie "brauchbare, handfeste Ansprechpartner für den Vertrieb, gute Öffentlichkeitsarbeit für das Gesamtbild" oder "neue Kundeninformationen für die Produktentwicklung" erlangt haben. Auch wenn die Resultate Ihres Messeauftrittes so unterschiedlich sein können - für uns ist es von Bedeutung, "dass diese Resultate erfasst und auswertet werden.

Sie sind die Basis für die nächste Messeplanung! "Es gibt viele Gründe, die zu einem guten und geglückten Auftritt beitragen. Viel Spaß bei Ihren zukünftigen Messeauftritten! Wir danken Ihnen, Herr Meißner, für seine wertvollen Hinweise und Hinweise zu einem guten Messeverlauf. Abbildung 1: iStock/ GOTO_TOKYO; Abbildung 2: iStock/ YanLevistock ; Abbildung 3: meissner-expo. de; Abbildung 4+5: iStock/ Rawpixel Ltd und iStock/ Sasha_Suzi; Abbildung 6: iStock / william87; Abbildung 7: iStock/ Piero Cruciatti; Abbildung 8: iStock/ © iChan.

Auch interessant

Mehr zum Thema