Möbeldesign Schule

Schule für Möbeldesign

Handelsschule für Holztechnik Stuttgart. Westpommern und Sachsen. Einen ganzen Tag voller kreativer Stations rund um eine Kreativausbildung. Aufregende, kreativ gestaltete Sender erwarten Sie. Über 17.

500 Fachbesucher besuchten die dreizehnte Designers' Open vom 20. bis zum 22. 10. 2017 in der ausgebuchten CONGRESS HALL im Leipziger Tierpark. Über 200 Austeller präsentierten Mode, Möbel- und Accessoire-Design, Design-Konzepte sowie Grafik und Design.

Seit dem WS 18/19 bauen wir unseren Studiengang Modedesign um einen Studiengang Schneiderei aus.

Formmaschine

Die Berufsschule für Design hat die Aufgabe, sich zum staatl. gepr. Designer mit Schwerpunkt Möbel- und Innenarchitektur auszubilden. Erst mit dem Wissen um die Problematik von Möbel- und Raumgestaltung, Bau und Produktion in Handel und Gewerbe kann der Designer die ihm übertragenen Aufgabenstellungen bewältigen.

Zulassungs- und Prüfungskosten werden von der Schule nicht einbehalten. Das Meisterexamen ist möglich, wenn die Designerprüfung erfolgreich bestanden wurde. Die Aufnahme zur Meisterschülerprüfung wird von der IHK Stuttgart beschlossen. Für die Prüfung der Handwerksmeisterprüfung werden die Gebühren von der IHK Stuttgart einbehalten. Abgeschlossene Berufsausbildung zum Schreiner, Technischer Holzzeichner, Technischer Produktgestalter, Schwerpunkt Produktdesign und -bau (zuvor Technischer Zeichner/Technische Zeichnerinnen - Schwerpunkt Holztechnik) und mind. zwei Jahre Berufserfahrung.

Bei weiteren Anträgen wird nach einem internen Schulauswahlverfahren unter Beachtung der Durchschnittsnote des Berufsschulabschlusses über die Zulassung beschlossen. Benötigte Bewerbungsunterlagen: Monatsstichtag: Monatsstichtag: Monatsstichtag: Oktober. Die Konzeption umfasst die Bereiche Konstruktion, Planung, Entwicklung und Konstruktion, CAD, Arbeitsplanung, Anwenderbetreuung und Vertrieb.

Der Beruf erfordert besondere Fähigkeiten in der Gestaltung der Lebens- und Arbeitswelt und in der Präsentation von Zeichnungen mit verbalen und visuellen Darstellungstechniken.

Möbel-Entwicklung und Möbeldesign - Hochschule Rosenheim GmbH

An der Fachhochschule Rosenheim gibt es ein in Deutschland einmaliges Kompetenzzentrum für Konzept, Design, Entwicklung und Bau von Einrichtungsgegenständen. Es ist gerade die duale Ausrichtung von Design und Technologie, die die Universität für anwendungsorientierte Forschungen in Kooperation mit der Wirtschaft auszeichnet. Inbegriffen sind die Studienrichtungen Junggeselle Raumgestaltung und Magister Innendesign mit den Schwerpunkten "Möbeldesign", Junggeselle Holztechnologie und Magister Holztechnologie sowie Junggeselle Innendesign.

So werden in den universitären Workshops, die die Holz-, Metall- und Kunststoffverarbeitung sowie den Musterbau einschließen, und in den Labors für Möbeltests, Rapid Prototyping und Beleuchtung in Forschungsprojekte bis zu einem Massstab von 1:1 implementiert.

Mehr zum Thema