Messe Einrichtung

Messtechnik

Fachmesse für Wohnen, Haushalt und Kulinarik. Messe für Raumausstatter, Heimtex und Wohntrends. www.raumtex-messe.de.

Disclaimer & Data Usage: Alle Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Ungeachtet umfangreicher und sorgfältiger Recherchen können Fehler nicht auszuschließen sein. Der jeweilige Veranstalter behält sich das Recht vor, die Termine, Zulassungspreise und Standmieten in unserem Veranstaltungskalender zu ändern. Jede Art von Schadenersatz für direkte oder indirekte Folgen der Nutzung dieser Webseite ist auszuschließen. Das Herunterladen und Vervielfältigen unserer Messdaten, besonders mit Hilfe elektronischer Programme, Parsen und/oder Crawlen oder die Aufnahme von Messdaten und Anschriften in externe Datenbestände ist strengstens verboten.

Die Datenbank/Verzeichnis des Providers ist eine geschützte Datenbank.

IMM Messe: Authentisch in bewussten Einrichtungen wohnen

Bewusstes Fressen, bewusste Kleidung - viele Menschen achten darauf. Deshalb steht auf der Einrichtungsmesse IMM die Frage der Individuelle. Cologne (dpa/tmn) - "Slow Food" ist eine Strömung, die genussvoller, bewusst ere und authentischere Speisen übt - und vom Fastfood weg will. Laut dem Einrichtungsspezialisten Markus Majerus gibt es nun auch "Slow living".

Majorus ist Pressesprecher der IMM Köln (bis einschließlich 31. Januar). Die Möbelindustrie begegnet sich hier und präsentiert ihre neuen Produkte. Seit Jahren ist der Individualitätstrend auf der Messe ein wichtiges Thema - und wird es auch 2018 bleiben. Getreu dem Motto: "Jeder soll sich so gestalten, wie er will. "In der Vergangenheit haben sich die Dinge geändert: "Die meisten Menschen haben so gelebt wie früher die Zeitschriften", erklärt er.

Hinzu kommt ein Einzigartigkeitstrend, den viele Menschen zuhause leben. Das schließt den Eigenbau von Möbeln ein. Dies beinhaltet die Produktion von neuen Möbeln und Erbstücken. "Auf diese alten Möbeln kann man sich immer verlassen", sagt Ursula Geismann vom VDA.

Die Rezeptur für eine perfekte Einrichtung lautet also: "Individualität hat uns vor ein großes Hindernis gestellt", sagt der Trendanalyst. Man ist überwältigt von der Tatsache, dass dank der Einzigartigkeit im Prinzip alles möglich ist, aber dann sieht man auch gekonnt aus. "Die Möblierer haben eine Lösung: Sie liefern Einrichtungsgegenstände für ganze Räume aus unterschiedlichen Materialen und Ausstattungsvarianten.

Aber es gibt eine besondere Wendung für 2018, meinen Experten: Alles ist möglich, und so gibt es alle denkbaren Ausstattungsvarianten. Allerdings gibt es einen Tendenz zu einfacheren Einrichtungsgegenständen.

Mehr zum Thema