Messe Düsseldorf 2014

Düsseldorfer Messe 2014

Messe Düsseldorf 2014: Alle Termine inkl. Preisliste Ein Überblick über alle Fachmessen, Fachkongresse, Tagungen, Seminare und Fachtagungen der Messe Düsseldorf und der Landeshauptstadt Düsseldorf im Jahr 2014. Termine, Ã-ffnungszeiten, Adresse, Preisliste, Links zur Messe-Website und vieles mehr erfahren Sie hier. Wenn Sie eine Messe oder einen Kongreß in Düsseldorf oder eine andere für die Öffentlichkeit relevante Veranstaltung durchführen, können Sie diesen Tag hier kostenfrei vormerken.

Zusammen kraftvoll für die Zukunftsmärkte!

Die Dinge bessern sich weiter: Die mehr als 2.500 internationale Austeller aus der Draht-, Kabel- und Rohrindustrie können auf fünf gelungene Veranstaltungstage zurückblicken. Viele Firmen wollen jetzt Investitionen tätigen, um sich für den weiteren Konkurrenzkampf zu positionieren", sagt Joachim Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. Weltumspannend und international aktiv präsentieren sich die ausstellenden Firmen den rund 72.000 Besuchern, die aus 104 Nationen in die Rheinhallen anreisten.

"Es war aus unserer Sicht richtig, nach einer langen Unterbrechung als Weltmarktführer im Bereich Stahlrohr mit zwei Standorten in Düsseldorf zum zweiten Mal auf der Messe vertreten zu sein", fasst Norbert Keusen, Geschäftsführer der Vallourec Deutschland GmbH, nach fünf Tagen auf der Messe zusammen. "Rund 98 Prozent der ausstellenden Unternehmen gaben für den Messeverlauf Bestnoten.

Mit dem sehr großen Fachbesucheranteil aus allen Erdteilen ist das in Reutlingen ansässige Traditionsunternehmen sehr zufrieden. 2. Die in den Hallen 9 bis 12 und 15 bis 17 gezeigten Produkte reichten von der Maschine und Anlage zur Drahterzeugung und -verarbeitung über Werkzeuge und Hilfsstoffe für die Prozesstechnik bis hin zu Materialien und Drähten.

Präsentiert wurden Neuheiten aus den Gebieten der Leitungs-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Prüftechnologie. Etwa 20 Firmen präsentierten ihre Erzeugnisse hier in Saal 16 Das Sortiment wurde von den Fachbesuchern sehr gut aufgenommen. Auch Materialhersteller und Firmen mit Spezialdrähten und -kabeln werteten den Messeverlauf als durchschlagend.

U-Bahn 2014: Die U-Bahn hat in den Messehallen Nr. 7 und 7a stattgefunden. Mehr als 1200 Austeller aus 47 Nationen präsentierten ihre Neuheiten auf einer Ausstellungsfläche von rund 50000qm. Dies entspricht einer Steigerung von 3,1 Prozent für die ausstellende Firma und rund 4 Prozent in der Verkaufsfläche gegenüber der letzten Veranstaltung im Jahr 2012.

Von der Rohrproduktion über die Rohrweiterverarbeitung bis hin zur Rohrweiterverarbeitung und dem Röhrenhandel zeigte The Tubus das komplette Spektrum. Die Produktpalette reicht von Rohstoffen, Rohrleitungen und Accessoires über die Produktion von Rohrleitungen und Werkzeugen für die Prozesstechnik bis hin zu Hilfseinrichtungen und Mess- und Regelungstechnik. Auf der Messe wurden Geräte und Einrichtungen zur Produktion von Profil - und Endprodukten in unterschiedlichen Werkstoffen und Bauformen präsentiert.

Erneut spielte der Rohrhandel und die OCTG-Technologie (Oil Country Pipe Goods) eine wichtige Rolle. Die gute Aufnahme und das große Interesse der Besucher zeigt uns, dass Mannesmann für höchste Qualitätsstandards bei Stahlrohren steht ", so Bernhard Kleinermann, Vorstand für Unternehmenskommunikation und Investorenbeziehungen der Salzburg AG, über die gelungene Beteiligung seines Hauses in Düsseldorf.

Für die Firma Stapfert Deutschland ist auch die Beteiligung an der U-Bahn unverzichtbar. "Die Röhre ist für uns die bedeutendste Messe für die Edelstahlbranche", bekräftigt Silke Löser, Kommunikationsleiterin der Marke Stapert. "Schon am ersten Tag der Messe war der Messestand sehr gut frequentiert und es wurden hoch qualifizierte Diskussionen geführt", so der PR-Experte weiter.

Die Fachbesucher gaben den Ausstellern Bestnoten für die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen und beurteilten ihren Besuch als durchschlagend. Diese stammten aus 70 Staaten. Zu den Besuchern zählten vor allem die Bereiche Wirtschaft (75 %), Gewerbe (11 %) und Gewerbe (4 %). Im Vordergrund standen Anlagen zur weiteren Verarbeitung von Drähten, Stangen und Bändern (35%), Anlagen zur Herstellung von Drähten, Stangen und Bändern (32%), Endprodukte (22%), Hilfsstoffe (Maschinen, Anlagen, Werkzeug, Betriebsstoffe) (21%), Umformtechnologie (15%) und Federnherstellungstechnik (11%).

U-Bahn 2014: Die Besucherzahl der U-Bahn betrug 55 Prozent. Die Röhre wurde von Besuchern aus 62 Nationen besichtigt. Tubenbesucher kommen vor allem aus Italien, Frankreich, den USA, den Niederlanden, Indien, Spanien, Schweden, der Türkei, Polen, Österreich, der Tschechei und Großbritannien. 64 Prozent der Fachbesucher kommen aus der Wirtschaft, 18 Prozent aus dem Handwerk und 6 Prozent aus dem Handwerk.

Das Hauptinteresse der Tubenbesucher galt den Tuben (54%), den Rohrbearbeitungsmaschinen (24%), den Rohrbearbeitungsmaschinen (23%), den Rohstoffen (21%) und den Rohrherstellungsmaschinen (20%). Zubehöre ( (14%), Profil (12%) und Anlagen zur Profilherstellung waren die Hauptgründe für die Anreise zur U-Bahn 2014 in Düsseldorf.

Mehr zum Thema