Messe Ausstellung

Ausstellung auf der Messe

Sie kennen die Unterschiede zwischen Messen, Kongressen und Ausstellungen? Nicht nur Messen: Für die innerhalb von zwei Jahren geplanten Veranstaltungen können Messen und Ausstellungen festgelegt werden. Veranstaltungskalender der Messen und Ausstellungen. Wer eine Messe, eine Ausstellung oder einen Markt organisieren will, braucht die sogenannte Ermittlung der zuständigen Behörde.

Fachmesse oder Ausstellung? Was sind die Differenzen?

Austellungen, Fachmessen, Tagungen - wissen Sie, was diese drei Arten von Veranstaltungen auszeichnet? Grundsätzlich ist die Definition der Fachbegriffe einfach zu erklären: Ausschlaggebend ist das Veranstaltungsziel. Eine Ausstellung konzentriert sich auf die Produktpräsentation. Durch die räumliche Konzentration der technischen oder wirtschaftlichen Produkte - von Lebensmitteln und Automobilen bis hin zu Luft- und Raumfahrtmaschinen und -erzeugnissen - haben Messeauftritte vor allem einen werblichen und informativen Aspekt.

Neben der jährlichen IFA in Berlin zählen die IAA in Frankfurt am Main und die ILA zu den renommiertesten in Deutschland. Das Hauptziel dieser Veranstaltungen ist es, das Produkt zielgruppengerecht zu inszenieren. Jeder, der meint, dass Fachmessen im herkömmlichen Sinn nur für Fachbesucher bestimmt sind, täuscht sich.

Außerdem gibt es Fachmessen, die sich auch an Konsumenten oder Interessenten wenden - auch eine gemischte Gestaltung ist möglich. Auf der Hannover Messe, der bedeutendsten Branchenmesse der Welt, sind zum Beispiel das Fachpublikum und die Öffentlichkeit gleichermassen herzlich eingeladen. Eines haben alle Fachmessen jedoch gemeinsam: Sie sind ein bedeutendes Kommunikationsmittel und eine gute Basis, um neue Interessenten zu gewinnen oder vorhandene Kundenkontakte zu vertiefen.

Mit einer Messepräsenz kann sich das Unterneh-men personell nach aussen präsentieren und zugleich den unmittelbaren Draht zu seinen Kundengruppen herstellen. Ein Kongreß ist eine Mehrtagesveranstaltung zu einem speziellen Theme. Anders als bei Ausstellungen und Messen stellt ein Kongreß in der Regel keinerlei Waren, Gegenstände oder Konzeptionen vor.

Vielmehr ist es ein Treffen von interessierten Teilnehmern, die alle im selben Fachgebiet oder in derselben Industrie sind. Nicht Verkaufsförderung oder Vertrieb ist daher das erste Anliegen eines Fachkongresses, sondern der Informationsaustausch oder die gemeinschaftliche Auseinandersetzung mit bestimmten Fragestellungen aus verschiedenen Sichten. Die Abgrenzung von Ausstellung, Messe und Kongress ist nicht immer so klar.

Gemischte Formen, wie z.B. eine Kongressfachmesse, ein begleitender Fachkongress oder eine Sonderausstellung, sind zu erkennen. Eine Kongressfachmesse wird immer dann bezeichnet, wenn eine Messe ausschliesslich zur Ergänzung eines Kongresses organisiert wird. Auf einem Messe begleitenden Kongreß kehrt sich die Lage um: Hier findet ein themenbezogener Kongreß im Zuge einer regelmäßigen oder außergewöhnlichen Messe statt.

Schliesslich ist eine Sonderausstellung immer dann erforderlich, wenn eine (Teil-)Ausstellung zu einem spezifischen Themenbereich im Zuge einer grösseren Messe stattfindet. Fazit: Messe, Ausstellung und Kongreß lassen sich vor allem nach den unterschiedlichen Zielsetzungen der Veranstaltung abgrenzen. Insbesondere die Bezeichnungen Messe und Ausstellung werden oft gleichbedeutend benutzt, obwohl sich beide Erscheinungsformen in der Form und dem Zweck der Veranstaltung voneinander abheben.

Auch bei einem Kongreß geht es immer um den fachlichen Informationsaustausch. Trotzdem sind gemischte Formen wie die Messe bei Aussteller und Besucher gefragt - die Erweiterungen machen oft das gesamte Angebot einer Messe besonders abwechslungsreich.

Auch interessant

Mehr zum Thema