Ladenaufbau Einzelhandel

Einrichtungseinzelhandel

IHK-Prüfung für Kaufleute im Einzelhandel und Verkäufer. Insbesondere im Einzelhandel spielt die Erweiterung der Produktpalette eine wichtige Rolle. Bei der branchenspezifischen Musterauswertung für den Einzelhandel sehen Sie eine mögliche Struktur der Kostenrechnung für diese Branche. nach oben. Wärmebildkarten zur Optimierung von Shop-Layout und Produktplatzierung.

für Verkäufer oder auch Händler im Einzelhandel.

Einzelhandel: Textil-Discounter wird zum High-End-KiK

Jeder, der den KiK-Markt in Mülheim an der Ruhr betreten hat, wird den Wandel unmittelbar sehen: Der Billiganbieter, dessen Preisversprechen auch im Ladengeschäft seit Jahren mit alarmierender Konsequenz geäußert wurde, wird auf einmal anspruchsvoller. Die schrillen Rottöne, die den Konsumenten lange Zeit beinahe von den Mauern und den Preisen zu schreien schienen, sind weitgehend den leiseren Silbergrautönen gewichen.

Inzwischen gibt es im Shop nahezu raumhohe Displays für Accessoires wie Ketten oder Beutel. Damenhosen für 15,99 EUR im rosa-gelben Blumenlook bilden den Outlier nach oben. Auch die schlampige Trainingshose für zu Haus für 5,99 EUR ist noch in einer reichhaltigen Kollektion erhältlich. Von den 2600 Geschäften in Deutschland sind bereits 100 umgebaut und ähneln denen am Hauptsitz des Hauptinhabers Tengelmann in Mülheim, die anderen sollen nachziehen.

"Das schätzen die Kunden", kommentiert Arretz die Erfahrung mit den Edel-KiKs, "wir verbuchen in den umgestellten Niederlassungen einen Umsatzanstieg im unteren Zweistellerbereich. Der Kunde bleibt im Unternehmen und die Einnahmen nehmen zu. "Bedeutet: Die Käufer erwerben mehr pro Besuch im Laden. "Arretz: Wir haben den Absatz gesteigert", sagt Arretz, ohne Einzelheiten zu nennen.

1,69 Mrd. EUR im Jahr 2011. Ein bisschen Hochmut ist das: Das ist es: Ein bisschen Stolz: Nach Angaben des Bundesverbandes des Textildetailhandels (BTE) sind die Umsätze in den Modehäusern jüngst um zwei Prozentpunkte gesunken. Selbst die negativen Schlagzeilen aus dem vergangenen Jahr, als mehr als 250 Menschen bei dem Feuer in einer pakistanischen Textil-Fabrik ums Leben kamen, haben dem Unternehmen wenigadet.

Der Kunde hatte verstanden, dass dies kein spezifisches Problemfeld für KiK war, sondern für die gesamte Textilindustrie. Viele Einzelhändler beklagen sich über den endlosen Winterschlaf, der den Absatz der leichteren Frühjahrsmode blockiert. Keine Euphorie in der Modebranche: Laut einer HdO-Umfrage beklagen 48% der Einzelhändler eine leicht verschlechterte Frequenz, weitere 16% gar eine kräftige - damit waren im vergangenen Jahr knapp zwei Drittel der Einzelhändler weniger Kundschaft im Markt als im Jahr 2011. 25% der Unternehmen sehen ihre Ertragslage nach Kostenabzug als verschlimmert an, 25% spüren keine Änderung in der Kassen.

Mehr als die Haelfte der Modehaendler rechnet im laufenden Jahr mit einem Rueckgang oder einer Stagnation des Umsatzes, lediglich neun Prozentpunkte gehen von einem deutlichen Anstieg aus. Damit können Händler, die sich beschweren, dass die ansteigende Ökostromabgabe mehrere tausend Euros zusätzliche Gebühren pro Markt verursacht. Der 25-prozentige Warenanteil, der nichts mit Bekleidung zu tun hat, bleibt bei KiK konstant.

10 für einen richtigen Ebro. Zwei bis fünf Tage später sollten die Bestellungen zu Haus sein. Ein Umtausch der im Shop online gelieferten Waren ist jedoch nicht möglich. C&A ist seit einiger Zeit im Niedrigpreissegment mit Erfolg präsent, und der Diskonter NKD vertreibt seine Produkte neben seinem Filialnetz auch im Intranet.

Demgegenüber bietet der irische Skywalker Prime Park seinen Gästen Online-Informationen, aber sie können nichts einkaufen. Einige liefern keine Verkaufszahlen für den Bereich, der besonders für jüngere Konsumenten von Interesse ist, während andere den Absatz in Deutschland oder das Modegeschäft nicht separat ausweisen. Das Strategieberatungsunternehmen OC&C hat es gerade wagen, Einschätzungen zum Internet-Umsatz zu machen: Demnach erzielte das Unternehmen in Deutschland 2012 - im Preisbereich weit über KiK - einen Jahresumsatz von rund 600 Mio. EUR.

Etwa 265 Mio. EUR hat H&M im Internet ausgegeben, C&A rund 260 Mio. EUR. Im Internet hat Karstadt weniger als 50 Mio. EUR erreicht. Der aus dem virtuellen Schuheinzelhandel stammende Künstler, der seit langem auch Fashion, Sportartikel und Home-Accessoires über das Internet verkauft, hatte gerade verkündet, dass sich das Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2012 als "black zero" erwiesen habe.

Bei KiK24.de sollte es keinen Mindestauftragswert sondern eine Versandpauschale von 4,95 EUR sein. Dafür gibt es im Shop ein gedrucktes T-Shirt. "Das ist eine Beilage, nach der viele Kundinnen und Kunden fragten ", sagt Arretz, "die Noten spielen nach wie vor hauptsächlich in den Geschäften.

Mehr zum Thema