Jobs für Messebauer

Stellenangebote für Messebauer

Sie erhalten die aktuellen Stellenangebote in Deutschland per E-Mail. Sämtliche Vakanzen als Standbauer "Aktuelle Jobangebote in Deutschland per E-Mail empfangen. Jobs als Standbauer, Jobs als Standbauer, Bewerbung als Standbauer, Profession als Standbauer, Jobangebote als Standbauer, Stellenmarkt für Standbauer, Jobsuche als Standbauer, Jobsuche als Standbauer, Jobs als Standbauer, Karriere als Standbauer, Heute sind keine News mehr möglich.

Sie haben sich entweder falsch eingegeben oder Sie (oder Ihr Provider) benutzen einen zu starken Spam-Filter. Benutzen Sie ggf. eine andere E-Mail-Adresse.

Der seitliche Einstieg in den Bereich des Messebaus - Jobs

"Für unsere Gäste machen wir Kopfstände", sagt Tolga Terlemez und lachen. Die Leiterin der berliner Delafair spricht nicht von Gymnastikübungen, sondern von der Bauwirtschaft. Sein Unternehmen ist auf Innenarchitektur, insbesondere Messe- und Veranstaltungsbau, ausgerichtet. Ein Kopfstand ist in dieser Hinsicht ein Gebäude, das von drei Gassen in einer Ausstellungshalle umschlossen ist, d.h. er stellt den "Kopf" einer Serie von Ständen dar.

In den Werkstätten des Anbieters entsteht auch individuelles Mobiliar für Werbezwecke oder Ausstattungen. Für den Bereich des Messebaus gibt es kein System für den Bau von Messen, hebt er hervor. Es gibt kaum eine zu absurde Vorstellung, kein zu komplexes Vorhaben, sagt der Standbauer. Es gibt keine Ausbildungen oder Studien, die unmittelbar in den Berufsstand des Messestandbauers einführen.

Tolga Terlemez kam auch indirekt zu seinem Job. "Eine Nachbarin war eine Messebauerin. So schlüpfte ich selbst in den Ausstellungsbau. "Zusammen mit dem Architekt Matthias Reichel gründet er 2001 die Firma Dellafair. Hinzu kommen freiberufliche Spezialisten wie Designer und Baumeister sowie Aushilfskräfte für den Messe- und Ausstellungsbau.

Delafair beschäftigt Maurern, Tischlern und Holzmechanikern, Holztechnikern und Lagerarbeitern, aber auch einem Event- und Tourismusmanager und sogar einem Geschichtsschreiber. Jennie Kanzel ist Holzschlosserin. Im Gegensatz zu Tischlern, die mit dem Werkstoff Holzwerkstoff umgehen, werden die Mechaniker hauptsächlich in der Holzverarbeitung beschäftigt. "Der Standbau ist so ein Zwischending", sagt der 41-Jährige.

"lch traf ein paar Typen, die Ausstellungsbau betrieben. "Angeregt durch ihre Zeugnisse schloss sie ihre Lehre als Holzschlosserin im Alter von 24 Jahren bei einer Messebaugesellschaft ab. "Ihre Missionen haben sie bis nach Dubai, Jordanien und Libanon geführt. "Der Standbau ist nicht familienfreundlich", sagt die allein erziehende Mütter eines fünf Jahre alten Sohns.

Seit beinahe 14 Jahren ist sie für Delafair da. Mittlerweile ist sie ausschliesslich in der Wittenauer Werkstätte zuhause. Denn die Firma ist groß geworden, sagt Kanzler: "Früher mussten wir die Halle während der Aufbauzeit aufgeben. Zum Beispiel die CNC-Maschine, eine rechnergesteuerte Maschine, deren Bedienung eine besondere Schulung erfordert.

"Ich bin jetzt für das Management der Qualität verantwortlich", sagt Jenny Kanzel. "Gerade in kleinen Messebauunternehmen ist es kaum möglich, ausschließlich im Büro mit regulären Arbeitszeiten zu arbeiten. So ist die Berufswahl im Bereich des Messebaus in der Regel auch ein Ja zu Mehrarbeit und ein unregelmäßiges Arbeitsende. Der Fridtjof Ludwig vom Deutschen Verband für Holzwerkstoffe, einer Zunft von Schreinern, Tischlern, Drechslern und Fertigteilbauern, sagt: "Wer dort tätig ist, weiß es zu schätzen, sich zu bewegen und etwas zu erleben.

"Wilfried Wartenberg, Geschäftsführender Gesellschafter der MB Capital Services, einer Tochtergesellschaft der Berliner Messen, bestätigt: "Im Bereich des Messebaus kommen klassische Handwerksberufe wie Schreiner und Elektroinstallateure zum Einsatz. "Bei der Standgestaltung geht es vor allem darum, die Messebesucher auf sich aufmerksam zu machen. Firmen verwenden ihren Messeauftritt als Kommunikations- und Werbeplattform.

Nur die grössten Messebauunternehmen sind in der Lage, dies alles selbst zu tun und gleichzeitig grenzüberschreitend zu agieren. So hat Kay Schettle, Leiter der Pankauer Schettle Messebau, gerade sein Geschäft ausweitet. Bislang war er an Messeständen von 20 bis 50 Quadratmetern beteiligt; 2017 wird er an größeren Projekten mit einer Standfläche von bereits 1500 Quadratmetern teilnehmen.

"Dies ist der Weg nach vorn", so Schettle. Er ist Anlagenmonteur und beim Gasnetz-Betreiber Gasag in Berlin ausgebildet. Nach seiner 2004 abgeschlossenen Lehre zum staatl. gepr. Veranstaltungskaufmann hat sich Kay Schettle weiter entwickelt und sich zunächst als Projektmanager für Messeauftritte selbständig gemacht. Nach zwei Jahren gründet er sein Unternehmen für Messe- und Veranstaltungsbau, das bis zu 40 Personen in der Montage beschäft.

"Es handelt sich hierbei nahezu ausschliesslich um freiberufliche Mitstreiter. Elektroinstallateure, Bodenleger, Trockenbauer", so Schettle. Die Künstlerin ist viel am Computer tätig, ist aber auch oft in der Werkstätte und teilweise auf Fachmessen vor Ort. 2. Ausstellungsstand in Form eines Kegels. "Auch der Kundenkontakt ist für sie aufregend. "Das erlaubt Ihnen, ganz ungehindert zu arbeiten."

Mehr zum Thema