Funkausstellung

Radiosendung

Auch in den kommenden Jahren findet die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin statt. Im September öffnet die Internationale Funkausstellung IFA wieder ihre Pforten für Fachleute und interessiertes Publikum. Die IFA, kurz für Internationale Funkausstellung Berlin, ist eine der größten Messen für Unterhaltungselektronik.

mw-headline" id="Zielgruppen_der_IFA">Zielgruppen der ILB>> class="mw-editsection-bracket">[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. Impressum. php?title=International_Radio&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: IFA" >Zielgruppen bearbeiten | /span>SourceSource Zielgruppen]>

Mit der Internationalen Funkausstellung (IFA), seit 2005 nur noch IFA[1][2], findet in Berlin eine der traditionsreichsten Fachmessen Deutschlands statt, die jeden Sommer in den Ausstellungshallen unter dem Berliner Funkturm statt. Auf der Funkausstellung haben im Lauf ihrer Firmengeschichte unzählige Weltpremieren ihren Weg eingenommen. Bis 1939 findet die 1924 erstmals in Berlin stattfindende Schau statt.

IFA wurde als Große Deutsche Funkausstellung ins Leben gerufen und fand zum ersten Mal am 04. 12. 1924 im Hause der Funkausstellung am Mesedamm auf dem Areal der jetzigen Halle 14 des Ausstellungsgeländes in Berlin-Westend statt. Im Rahmen der Funkausstellung wurde am dritten Weltkrieg der Berlin Tower, eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, überreicht.

Noch im selben Jahr erfolgte die erste Live-Berichterstattung, zunächst per Funk. Eine der ersten Fernsehsendungen der Welt wurde 1928 ausgestrahlt. Auf der Funkausstellung 1932 präsentierten die Ideal-Werke Deutschlands erstes Radio. Der " Volksempfänger " (Typ VE 301) wurde zur zehnten Radioausstellung 1933 als für jedermann bezahlbarer Rohrempfänger auf den Markt gebracht.

1939 präsentierte die Rundfunk- und Fernsehindustrie den gemeinsamen "Volksfernseher" (Standard-Fernsehempfänger E1) auf der großen Rundfunk- und Fernsehausstellung in Deutschland. Von 1940 bis 1949 gab es in der Kriegs- und der Nachkriegszeit keinerlei Radioausstellungen. Im Jahre 1950 wurde wieder eine Funkausstellung veranstaltet: Dieses Mal war der Austragungsort nicht Berlin - damals schon aufgeteilt - sondern Düsseldorf.

Auf der Funkausstellung in Düsseldorf wurde die Funkausstellung durchgeführt. Unter anderem wurden auf dieser Fachmesse die ersten UKW-Empfänger präsentiert. 1953 findet die nÃ??chste Radio- und Fernsehausstellung in DÃ?sseldorf statt und ein Biennale-Rhythmus wird eingefÃ?hrt. Die Funkausstellung wurde 1955 wieder in Düsseldorf, 1957 (20.) und 1959 zum ersten Mal in Frankfurt am Main und 1961 zum ersten Mal seit Ende des Krieges wieder in Berlin durchgeführt.

Im Jahre 1969 findet zum ersten Mal (nach 1965) eine Sonderausstellung in Stuttgart statt. Im Jahr 1970 findet die jüngste Fachmesse in Düsseldorf mit einer einmaligen Pause im Biennale-Rhythmus statt, die auch das Ende des Ortswechsels markiert. Seit 1971 findet die Fachmesse als mittlerweile schon 28. Auflage der "Internationalen Funkausstellung" (IFA) wieder in Berlin statt. Die Funkausstellung findet seit 1971 alle zwei Jahre als "Internationale Funkausstellung" (IFA) in Berlin statt.

Im Jahr 1971 wurden die ersten Videorecorder im VCR-System für zu Hause und die ersten Funkfernbedienungen inszeniert. Neue Datenträger wurden auch dem Fachpublikum vorgestellt: So wurde beispielsweise das System Video 2000 auf der Funkausstellung präsentiert. IFA übertrug am 17. Oktober 1981 die erste Zwei-Ton- und Stereoshow im TV.

Die neuentwickelte CD wurde zum ersten Mal präsentiert. Im Jahr 1983 wurden zum ersten Mal TV-Empfänger mit einer digitalen Signalaufbereitung eingeführt. HDTV-Geräte mit integrierten Festplatten und Flachbildschirmen mit Diagonalen von bis zu 2,62 Metern wurden ebenfalls inszeniert. Im Jahr 2010 wurden einige neue 3dtv-Geräte eingeführt, nachdem im Frühling die erste Home-3D-Technologie eingeführt wurde. Zum Auftakt der IFA 2010 am dritten Quartal 2010 veranstaltete die Telekom erstmalig eine 3D-Pressekonferenz.

Die Funkausstellung (23. Mýrz 2017 ) - IFA Berlin, von 31. 8. bis 05. 9. 2018. ý Abruf am 17. 4. 2018. ý Die Hochspringer Zeitung CHIP/DPA: Zu unangenehm, um zu fragen: Was bedeutet denn die IFA? Chips. de[abgerufen am 17. April 2018]). Beitrag vom 12. November 2013, erschienen am 12. Juni 2014. Die IFA gibt der angeschlagenen Industrie neue Anstöße.

Beitrag vom 12. November 2013, erschienen am 12. Juni 2014. High Jump Der IFA 2014 Rekord: Konstante Besucherzahl, mehr Bestellungen. Veröffentlicht am 12. August 2014, eingesehen am 21. August 2014.

Auch interessant

Mehr zum Thema