Firma te

Unternehmen te

Finden Sie aus erster Hand heraus, ob TE Connectivity zu Ihnen als Arbeitgeber passt. mw-headline" id="Struktur">Struktur[Edit Source Code]> Die TE Connectivity, eine ehemalige Division der Firma Tyco Electronics, ist eine weltweit tätige schweizerische Gruppe mit amerikanischen Wurzeln und Hauptsitz in den USA und wichtigen administrativen Zentren in Berwyn, Pennsylvania. Der Geschäftsbereich Wireless Systems wurde im ersten Vierteljahr 2009 an die Harris Corporation für 675 Mio. $ verkauft[5].

AMP Incorporated wurde im März 1999 von Tyco Electronics übernommen. Gleichzeitig wurde Jürgen W. Güromer Vorstandsvorsitzender von Tyco Electronics, nachdem er seit 1998 als Leiter Global Sales und Customer Service für AMP tätig war. Bis Ende 2007 war er bei Tyco International Leiter des Geschäftsbereichs Elektronik.

Tom Lynch war von 2006 bis 2017 CEO von Tyco Electronics. Die Verschmelzung von Tyco International mit TyCom Ltd. wurde am 17. November 2001 vollzogen und zu Submarine Telecommunications unter der Leitung von Tyco Electronics. Infolge eines rückläufigen Geschäftsverlaufs verzeichnete der Geschäftsbereich Elektronik im ersten Halbjahr 2002 einen Rückgang von mehr als 2 Mrd. US-$ im Rahmen der Überkapazität im Bereich der Glasfaserkabel, die sich auf das im Aufbau begriffene Tyco Global Network (TGN) Seekabelnetz auswirkten.

Dennoch erzielte das Unternehmen im Jahr 2002 einen Umsatz von 11 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2003 ging der Jahresüberschuss der Elektronikdivision leicht zurück, lag aber immer noch über 10 Milliarden US-Dollar. Der Reingewinn erhöhte sich 2004 auf rund 12 Milliarden US-Dollar, was etwa einem Drittel des gesamten Gewinns von Tycos International entspricht.

Im Jahr 2006 hat Thomas J. Lynch die neugeschaffene Position des CEO des Geschäftsbereichs Elektronik von Tico Electronics übernommen, die er 2007 nach der Abspaltung von der Muttergesellschaft Tico International weiterführen wird. Bevor er zu uns kam, war er bis 2002 stellvertretender Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender der Motorola-Gruppe. Dazu gehörte auch die Umfirmierung der Firma Tycos Electronics Ltd. in eine AG nach schweizerischem Recht.

2] TE Connectivity ist jedoch durch verschiedene Niederlassungen in der ganzen Welt präsent und hat ihren Hauptsitz in der Schweiz. Mit der Ankündigung im Juni 2010 haben die Unternehmen ADC Electronics und ADC Telecommunications die geplante Akquisition von ADC durch die Firma bekannt gegeben. Nach der Umbenennung von TE Connectivity im Jahr 2011 wurde das Unternehmen in TE Connectivity umfirmiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema