Fassung gu

Sockel gu

bei den Stecksockeln mit den Buchstaben G oder GU beginnen. E27-Buchse Wer eine neue Leuchte erwerben möchte und nicht weiß, welche Lampenfassung er braucht, kann mit leerem Arm zurückkommen. Benutzen Sie die komfortablen Suchfilter in der rechten oberen Ecke (wählen Sie die Funktion "Sockel"), um alle passenden Leuchten anzuzeigen. Sie haben einen Gewindedurchmesser von 27 Millimeter und arbeiten mit 230 VAC.

Inzwischen gibt es auch kleine Versionen der Edison-Sockel, wie z.B. E14-Lampen mit einem Außendurchmesser von 14 Millimeter. GU10-Buchsen haben einen Bajonett-Anschluss für die beiden Pins an der Unterseite der Leuchtmittels. Mit einer Viertelumdrehung verriegeln diese Bolzen in spezielle Ausnehmungen.

Dieser Sockel ist oft in Halogenspots und LED-Lampen zu finden. Der Zahlenwert in der Kennzeichnung steht für den Pinabstand, z.B. 10 mm für eine GU10-Buchse. Die GZ10-Lampe kann nur in eine GZ10-Fassung eingesetzt werden. Die GU10-Lampe dagegen paßt durch ihre abgerundete Rückseite sowohl in eine GU10- als auch in eine GZ10-Fassung.

Mit diesen Steckverbindern sind die Pins an der Seite der Leuchte angebracht. Der Name dieser Versionen beginnt mit dem Anfangsbuchstaben "B". Danach folgt eine Zahl, die den Leuchtendurchmesser angibt. Beispielsweise hat eine B15-Buchse einen Bayonettanschluss mit einem Querschnitt von 15 mmm. Die Abstände zwischen den Pins sind in der Kennzeichnung ersichtlich.

Die beiden Pins liegen bei einer Lampe des Typs 3 in einem Abstand von 5,3 mmm. Wie bei GU10 gibt es auch für das Modell 3 eine Variante GZ5.3. Wie bei GU und PZ10 liegt der Abstand in der Grundform des Punktes, die "gerundet" ist oder nicht. Der 3-Spot paßt ausschliesslich in einen 3-Sockel und nicht in einen GU5.3-Sockel.

Auf der anderen Seite paßt der 3-Spot in beide Versionen. Die GU4-Spots haben jedoch einen Basisdurchmesser von 35 Millimetern gegenüber 50 Millimetern bei Verwendung von 50 Millimetern bei Verwendung von GU4-Spots. Der logische Unterschied zwischen den beiden Pins der GU4-Spots liegt bei 4 Millimetern. Leuchtdioden für eine G4-Buchse haben einen Steckersockel wie die oben genannte Ausführungsvariante.

Die Entfernung zwischen den Pins ist - Sie haben es vermutet - 4 Milimeter. Die Verbindungsteile haben, wie der Titel schon sagt, einen Mindestabstand von 53 Millimetern. Die Abstände zwischen den Pins betragen 9 m. Die Pins der G9-Basis stellen im Unterschied zur G4-Kapsel eine Schleife dar. Die Muffen werden für TL-Rohre eingesetzt.

Ein G5-Sockel ist z. B. für T5-Rohre geeignet, deren Pins einen Mindestabstand von 5 Millimetern haben. Mit einer G13-Fassung ergibt sich ein Mindestabstand von 25 Millimetern, so dass T8 TL-Lampen angeschlossen werden können. Deshalb haben wir nur die gebräuchlichsten Versionen aufgelistet, obwohl es viele andere gibt. Unten sehen Sie eine Liste der gebräuchlichsten Versionen.

Mehr zum Thema