Expodisplay

Displaydarstellung

Zeit und Kostenersparnis durch modulare Messestandsysteme Maßgeschneiderte Problemlösungen für alle Kundenanforderungen sind ein Muss, um sich von der breiten Öffentlichkeit zu abheben. Zu unserem Sortiment gehören modular aufgebaute Messe-, Event- und Promotion-Lösungen: Messeaufsteller, Falt- und Rolldisplays, Verkaufs- und Messe-Theken, Prospektständer, Outdoor-Systeme, klappbare Messe-Möbel und eine breite Palette an Peripherie. Durch unsere modular aufgebauten Ausstellungsstände stellen wir Ihnen eine sehr attraktive und preiswerte Variante zu konventionellen Messeaufbauten oder Mietmesseständen der Aussteller dar.

Auf kleinen Fachmessen und Veranstaltungen, Austellungen, Personalveranstaltungen, Konzerte, Seminare oder Promotionen bilden kleine Messestände den passenden Raum. Hier finden Sie weiteres Zubehör: Klappbare Messe-Möbel, Roll-Up-Displays, Verkaufs- und Messe-Theken, Prospekt- oder Monitor-Ständer, iPad-Halter und Posterständer. Entdecke und vergleiche die kreativen und flexiblen Möglichkeiten für Messe, Event und Promotions.

Ausstellungsservice

Der Expo Display Services hilft Ihnen, den besten Auftritt bei Ihrer Gruppe zu erzielen: Produktinnovationen, hohe Produktqualität und Verlässlichkeit, ein hervorragender Kundenservice sowie eine hohe Beraterkompetenz sind die Grundlage für Ihren Unternehmenserfolg. Über 500 Angestellte und eine Vielzahl von Servicepartnern bedienen mehr als 10.000 Firmen. Der Expo Display Services ist Teil der INSTA Group, einem der größten Messebauer der Welt. Das Unternehmen ist Teil der INSTA Group.

Der Expo Display Service ist Teil der INSTA Group, einem der weltweit größten Messebauer.

Expo-Displayservice mbH

Besser kann man es nicht loben: "Ich bin als Kundin in guten Händen", sagt Jochen Schmitt, Managing Director von Chrom-Schmitt, über seine Kooperation mit Expo Display Services. "Sie merken schnell", sagt Schmitt, "dass die Kundenbedürfnisse für dieses Untenehmen an erster Stelle stehen. "Die Dienstleistung liegt, auch im Gegensatz zu anderen Anbietern, im absoluten Spitzensegment.

"Schmitt weiss aber nicht, dass Expo Display Service seit vier Jahren nach TQS durchgängig funktioniert und den ganzen Verkaufsprozess darauf ausgerichtet hat. Genauso wenig wie das Untenehmen entsprechend aktiv ist, so wenig vermittelt es dies nach aussen. Von TQS ist Peter Mörmann, Managing Director von Expo Display Service in Deutschland, überzeugt: "Wir agieren in einem hart umkämpften und hart umkämpften Markt.

Um immer einen Schritt voraus zu sein, ist es notwendig, den Außendienst bestens zu positionieren. "Das ist es, was Expo Display Service seit seiner Entstehung tut. Das in Schwalbach am Taunus ansässige Traditionsunternehmen war vor mehr als 30 Jahren Pionier am heimischen Marktes und stellte das erste Faltdisplay auf dem heimischen Inlandsmarkt vor.

Allein in Deutschland sichern rund 10000 Kundinnen und Kunden rund 3000 Warentransporte, 1500 Kontrollen und Wartung sowie 500 Lagerungen ihrer Messestände pro Jahr. "Aber das allein genügt nicht", so Mörmann. "Damit wir uns vom Mitbewerb abheben können, müssen wir alle Hebel in Bewegung setzen. "Als er von TQS hörte, erkannte er das Potential von ihm.

Mörmann wurde sich dessen noch stärker bewußt, als er mit dieser Verkaufsmethode vertraut wurde: "Wir hatten bisher keinen eindeutigen und verständlichen Verkaufsprozess und agierten viel zu sehr aus dem Darm heraus. Die Justierschrauben, mit denen er seinen Absatz optimiert, hat Mörmann rasch erkannt. "Auch wenn Consulting, Dienstleistung, Produktqualität und ein bundesweites Netz unbedingt notwendig sind, kann der Verkauf nur durch erfolgreiche Verkäufe generiert werden.

Bei Mörmann war es offensichtlich, dass er mit TQS einen klaren Schock einleiten konnte. "Dies ist die bisher einzigste Möglichkeit, die auf den ganzen Verkaufsprozess zielt. TQS ist dabei ein gesichertes Navigations-Instrument, das sowohl dem Anbieter als auch dem Management und dem Auftraggeber hilft. Seine damalige Erwartungshaltung wird von Mörmann untermauert.

Eine Neukundengewinnung soll ebenso erfolgreich sein wie die Reduzierung von Auftragsverlusten, die Steigerung des Gesamtumsatzes und die Steigerung der Kundenzufriedenheit im Innen- und Außendienst. "Das alles war ein Erfolg", sagt Mörmann. In der Zwischenzeit ist jeder Angestellte von Expo Display Service dazu angehalten, nach TQS zu handeln. "Das ist wirklich entscheidend für den Erfolg", so Mörmann.

"Jeder Vertriebsmitarbeiter muss unbedingt dahinter stehen, so wie jeder Manager. Alle Verpflichtungen würden jedoch nicht helfen, wenn ein solches Verfahren nicht auch im Betrieb praktiziert würde. "Das ist uns aber gerade gelungen", sagt Mörmann erfreut, "und eine motivierende Wirkung zu entfalten, die vielen Menschen guttat. "Tanja Ruizzo, seit 18 Jahren Leiterin des Innendienstes und Vertriebs bei Expo Display Service, ist auch heute eine begeisterte Unterstützerin von TQS.

Die Expo Display Service gehört seit neuestem zur Indian Insta Group, einem der weltweit grössten Messebauunternehmen. Somit hat Expo Display Service in Deutschland auch die Funktion, das Leistungsportfolio der Unternehmensgruppe zu veräußern. Sie ist jedoch im klassischen Standbau platziert, einer Alternative zu den von Expo Display Service tatsächlich angebotenen Mobilsystemen für Messestände bis zu einer Fläche von 50 Quadratmetern.

"Das ist für uns kein Thema", so Mörmann. "Und zwar die Förderung von Firmen in Deutschland, die Messeauftritte in Indien oder Nordamerika einplanen. "Natürlich ist es für uns mit einem bis ins kleinste kleinste Detail durchdachten Verkaufssystem viel einfacher, dies unseren Kundinnen und Kunden vorzustellen. "Auch wenn es andere Wege geben würde, würde Mörmann nicht auf TQS verzichten.

Dies würde durch die gesamte Verkaufsabteilung gehen. Die Verkaufsabteilung erkennt auch einige hoffnungslose Offerten viel einfacher und verzichtet auf sie. "Dadurch wird die Wirtschaftlichkeit deutlich erhöht", erläutert Mörmann. "Im Zuge der Gesamtoptimierung des Außendienstes wurden auch die Schlusskurse der jeweiligen Anbieter angepasst. Bei Mörmann ist daher offensichtlich, dass es keinen besseren Ansatz im Verkauf gibt.

"Jedes einzelne Untenehmen im B-to-B Geschäft kann ich nur weiterempfehlen, sich mit TQS zu befassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema