Deutsche Messen

Fachmessen in Deutschland

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Edit | |>/span>Quellcode editieren]> Aufgeführt sind alle Veranstaltungen der Messe Deutschland mit mehr als 100.000 Besuchern. Die IdeenExpo 2017 geht mit einem Besucherrekord zu Ende: über 360.000 Besuchern in neun Tagen. Ort: ideenexpo.

de. 20. September 2017 (ideenexpo.de[Zugriff per E-Mail: 23. August 2018]). Die ACHEMA 2009 stimmt optimistisch: Zufriedenheit am Ende des World Summit of Chemical Engineering. Stand: 18. März 2009, datiert vom ursprünglichen Stand am 9. März 2014; Zugriff am 9. März 2014.

Fachmessen in Deutschland - Mit Messen zum Messeerfolg

Warum sind Sie so gut auf Messen aus Deutschland vertreten? Schließlich bringt die Messe in Deutschland weit weg liegende Unternehmen zusammen. Die deutschen Messen entführen Sie ins Herz der EU. Die deutschen Messen sind Teil der Wirtschaft. Das Zusammenwirken von Organisatoren, Ausstellern und Fachbesuchern gewährleistet marktorientierte Messekonzepte und langfristige, optimierte Termine. Fachmessen machen die Märkte in Deutschland für Sie erlebbar.

Der deutsche Messemacher ist ein Profi in der Organisation von Auslandsmessen. Einige von ihnen veranstalten jährlich über 20 Leitmessen auf der ganzen Welt und stellen hochspezialisierte, internationale Fachleute ein. Die Reiseveranstalter unterstützen ihre Aussteller mit Reise- und Hotelreservierungen, Öffentlichkeitsarbeit und Marketingkampagnen. Deutsche Messen haben im weltweiten Branchenvergleich eine moderate Standmiete.

Damit sind die Kosten pro Besucherkontakt im internationalen Messe- und Medienvergleich niedrig. Das deutsche Ausstellungsgelände entspricht den architektonischen, logistischen und technischen Ansprüchen der Aussteller und Besucher. In Summe investiert der deutsche Messeplatz rund 300 Millionen EUR pro Jahr in die Sanierung seines Messegeländes. Drei der fünf weltgrößten Ausstellungszentren befinden sich hier.

Messe Deutschland 2017: Mehr Austeller und Standflächen - Pressestimmen

  • Nach wie vor sind Austeller und Besucher aus aller Herren Länder für Messen in Deutschland. Bei den 157 im Jahr 2017 durchgeführten Auslands- und Landesveranstaltungen wurden rund 2,5 Prozent mehr als bei den bisherigen Messen angemeldet und rund 2 Prozent mehr Standflächen belegt. Ausschlaggebend hierfür dürfte die gute wirtschaftliche Lage in Deutschland sein, die auch die Exportchancen nach Deutschland erhöht.

Vor allem aber ist ein wesentliches Zeichen, dass sich die Anzahl der in Deutschland vertretenen Unternehmen nach einem leichten Rückgang der Unternehmensbeteiligungen in den vergangenen Jahren, beispielsweise durch Zusammenschlüsse und Firmenübernahmen im Mittelstand, gefestigt hat. Offenbar finden mehr Start-ups oder ehemalige Nicht-Aussteller die Veranstaltung als persönliches Dialoginstrument über ein echtes Angebot wieder.

Bei den Besuchern erhöhte sich die Anzahl der ausländischen Besucher um rund 4 Prozent - ein weiterer Beleg für die Anziehungskraft der Messe. Fachmessen sind sowieso das mit großem Vorsprung bedeutendste Mittel der Business-to-Business Kommunikation. Deutsche Firmen wenden knapp 48% der entsprechenden Budgets für Messeauftritte im In- und Ausland auf.

Auch die Mitarbeiterzahl der Ausstellungsfirmen soll zulegen.

Mehr zum Thema