De Lade Zürich

Die Arche Zürich

Ein echter Blickfang ist der Freitag Tower im Westen der Stadt und bietet einen einzigartigen Blick über Zürich. Zuerich - Shopping - Reise-Tipps Süddeutsche.de Man vermutet, dass es Menschen gibt, die nur nach Zürich gehen, um ihrer Einkaufslust nachzugeben, um "einzukaufen", wie man hier sagt. Kaum eine andere europäische Metropole ist für dieses Erlebnis so geeignet wie die grösste Metropole der Schweiz.

Auf einer Fläche von einem qkm sind die exklusiven Geschäfte, ausgewählte Fachgeschäfte, edle Warenhäuser, Secondhand-Läden und Buchläden in großer Anzahl zusammengefasst, so dass alles gut zu Fuss erreichbar ist. Auf dem 22 Meter breitem und 1 Kilometer langem, mit Linden gesäumtem Asphaltstreifen zwischen Bahnhof und Zürcher See befinden sich allerlei illustre, berühmte und normale Geschäfte, die alle anderen Einkaufsstrassen in den Hintergrund drängen.

Natürlich umfasst die Bahnhofstraße auch die verschiedenen Nebenstraßen wie Schweizergasse, Rennweg, Augustgasse und InGassen, die mit Top-Designern die Anziehungskraft des ganzen Areals steigern, sowie das Exklusivviertel rund um die Storchengasse: Im Herzen der Innenstadt stehen die besten Läden für Fashion, Juwelen und Pelz. Der Bahnhof und die Löwenstraße schließen am Bahnhof ab, der seit dem Neubau des S-Bahnhofs die Rail City, ein großes Shopping-Center, beherbergt:

Die unterirdischen Gänge sind wochentags bis 21 Uhr und am Sonntag bis 20 Uhr besetzt. Bei Sonnenschein ist das so genannte Lappland mit seinen vielen "jungen" Läden und Läden und den vielen sonnendurchfluteten Strassencafés ideal für einen Bummel. Wenn Sie sich mehr für ruhiges Einkaufen in historischem Ambiente interessieren, können Sie nach Villabassa und dem anschließenden Oberdorf gehen, wo Sie eine große Anzahl von kleinen Läden, Buchläden und Antiquariaten finden.

Ursprüngliche Geschäfte mit vielen ausgefallenen und vielfältigen Outlet-Shops mit Designer-Mode findet man rund um die Josefstraße) sowie in den Strassen um den Helmtiaplatz im Bezirk 4 und im benachbarten Bezirk 3 Richtung Station Warschau.

Zum Andenken aus Zürich kann man ein Armeemesser oder eine Glocke benutzen, noch besser einen Gurt mit Kuh und Edelweißmotiven aus Messingblech - schön, praktisch und leise. Auch in den Niederlassungen des Heimatwerkes gibt es all dies, vor allem aber hochwertige Handwerksprodukte. Natürlich sind auch für Zürich typische Armbanduhren, die Selektion - vor allem im gehobenen Preisbereich - ist immens.

Kurze Zeit vor der Abreise können Sie Swiss Cheese mitbringen. Zürichitypisch ist der sogenannte Tirgel, ein Flachgebäck aus Weissmehl und Zucker. In der Regel sind die Shops von Montag bis Freitag von 9.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 8.00 bis 16.00 Uhr zu haben. Kleine Shops schliessen oft an Wochentagen um 18.30 Uhr.

In Zürich haben viele Händler ihre Läden.

Auch interessant

Mehr zum Thema