Checkliste Messekonzept

Prüfliste Messekonzept

Die folgende Checkliste haben Sie gewählt: Das Messekonzept: Checkliste mit Vorlagen und Tipps für die berufliche Weiterentwicklung, um mit dem Messekonzept eine erweiterte Zielgruppe anzusprechen. Vorbereitung des Messeauftritts In nächster Zeit ist ein Messestand vorgesehen? Die große Chance, durch zielgerichtete Messeplanungen auf Ihr Haus hinzuweisen und es Ihrer Gruppe zu zeigen. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, worüber und wann Sie nachdenken müssen. Definieren Sie hier die Zielgruppen und Ihre Ziele.

Definieren Sie das Framework-Budget und schätzen Sie grosszügig ein, welche Massnahmen Sie wie viel kosten werden.

Darüber hinaus sind zu diesem Termin folgende Aspekte wichtig: - Welcher Teilnehmer wird dabei sein? - Entscheiden Sie sich für einen Messebaupartner, da die Anzahl der möglichen Kooperationspartner nicht ausreicht. Definieren Sie ein Messekonzept: Dieses muss sich mit den Fragen des Messestandes und seiner Gestaltung, dem Vertrieb und der Bewerbung sowie dem erforderlichen Fachpersonal auseinandersetzen.

Es ist auch wichtig: - Erteilen Sie den Zuschlag an den ausgewählten Messebau-Partner und überlegen Sie sich ein genaues Einweisungstermin. - Definieren Sie den finanziellen Rahmen für die Kooperation mit dem Messebau-Partner. - Bestimmen Sie, welche Ausstellungsstücke ausgestellt werden sollen und bestellen Sie ggf. deren Produktion.

Bestimmen Sie, wer den Messestand betreut und welches Fachpersonal überhaupt erforderlich ist. Reservieren Sie Hotelzimmer, Reisen und überlegen Sie sich die Ausweisausstellung. Sie müssen dies auch berücksichtigen: - Planung Ihrer Werbemaßnahmen und Information Ihrer Besucher über Ihren Messeauftritt. - Bestimmen Sie, welche Werbematerialien auf der Fachmesse erwünscht sind.

Nun ist der passende Moment, um die Einladung an unsere Kundschaft, die Medien und ausgesuchte Besucher zu versenden. Das Standpersonal vorbereiten, ggf. an einer Messeschulung teilzunehmen. Organisieren Sie den Versand der Ausstellungsstücke und sorgen Sie dafür, dass Werbegeschenke, Muster und Broschüren zur Ausstellung eintreffen. Rüsten Sie das Ausstellungsbüro mit Dokumenten, Personalausweisen, Schildern und allem anderen, was für die Ausstellung von Bedeutung ist, aus.

Stellen Sie den Ständer auf oder kontrollieren Sie seine Konstruktion. Ziehen Sie den Auf- und Abbau zusammen mit Ihrem Standbau-Partner ab und geben Sie das Design zum letzten Mal in die Hände. Klärung der Vorgehensweise und Definition von Ansprechpartnern. Denke auch an Vereinbarungen über den Anfang und das Ende der Standbegleitung durch die jeweiligen Mitwirkenden!

Informieren Sie sich tagtäglich, ob es besondere Merkmale gibt und ob die wichtigen Kontakte vor Ort sind. Achten Sie immer darauf, dass sich nicht nur die Besucher der Fachmesse wohl fühlen, sondern auch Ihre Mitabeiter. Nehmen Sie sich Zeit für die weitere Entwicklung der Fachmesse. Vergessen Sie nicht, die versprochenen Kontakte mit den Auftraggebern aufzunehmen und das Planbudget mit dem tatsächlichen Budgetverbrauch zu vergleichen. 2.

Mehr zum Thema