Bauhaus Berlin Ausstellung

Ausstellung Bauhaus Berlin

Derzeit sind die Räume des Bauhaus-Archivs in Berlin nach einer gründlichen Renovierung ohne Ausstellung zu sehen! Wechselnde Ausstellungen finden in der Gründerzeitvilla statt. Zusätzlich zur Dauerausstellung Die Sammlung Bauhaus werden jährlich mehrere Sonderausstellungen gezeigt.

Bauhaus Archiv

Endgültig verschlossen! Besichtigen Sie uns im provisorischen Bauhaus-Archiv. Archiv? / Archiv / Bauhaus für Design in der Klingelhöfer Straße ist abgeschlossen, da das Gebäude in den kommenden Jahren renoviert und umgestaltet wird. Im provisorischen Bauhaus-Archiv / museal für Gestaltungen an unserem neuen provisorischen Ort in der Kneebeckstraße 1-2 (U2 Ernst-Reuter-Platz) warten wir auf Sie.

Hier befindet sich auch der Bauhaus-Shop. Auf unserer Website erhalten Sie nach wie vor die aktuellsten und historischsten Auskünfte.

Bauhaus Archiv Designermuseum - Berlin.de

Im Bauhaus-Archiv befindet sich die umfassendste Kollektion zur Baugeschichte des Hauses. Das Bauhaus hat trotz seines relativ geringen Bestandes von 1919 bis 1933 einen ganz speziellen Stellenwert. Im Bauhaus-Archiv befindet sich die umfassendste Kollektion zur Baugeschichte des Hauses. Die Dauerausstellung präsentiert ausgesuchte Highlights aus dieser Kollektion; die Wechselausstellungen thematisieren das Bauhaus oder verwandte Thematiken.

Das Bauhaus-Archiv wird im Frühling 2018 aus dem Museumsgebäude in der Klingelhöfer Straße ausgezogen, da es aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Bauhaus renoviert und um einen neuen Bau mit Ausstellungsräumen und Räumlichkeiten für Kulturpädagogik ergänzt wird. Das war die letze große Ausstellung vor diesen Vorgängen.

Das Temporäre

Im Bauhaus-Archiv bzw. -Designmuseum ist die weltgrößte Kollektion zur Baugeschichte des Bauhaus (1919-1933), der wichtigsten Hochschule für Baukunst, Entwurf und Konstruktion des zwanzigsten Jahrh. Das Bauhaus-Archiv wird bis zur Neueröffnung vorübergehend in der Berliner Straße 1-2 in Berlin-Charlottenburg untergebracht sein. Die provisorische Bauhaus-Archivierung / museal für Gestaltungen findet im ehemaligen Wohnhaus Hardenberg statt.

Das 1955/1956 von Paul Schwebes erbaute Gebäude zählt zu den wichtigsten Büro- und Geschäftshäusern der Nachkriegszeit in West-Berlin. Der Bauhaus-Shop hat seinen Sitz auf der weitläufigen Verkaufsfläche im Untergeschoss. Geschichtliche Bilder und Unterlagen in der Gallerie vermitteln einen Einblick in die deutsche Zeitgeschichte. Hier werden in den nächsten Jahren regelmässig neue Messen, Diskussionsrunden und Seminare stattfinden.

Das Institut verfügt über eine umfassende Kollektion von Erzeugnissen aus allen Bauhauswerkstätten und -phasen: Mobiliar, Leuchten, Metall, Keramiken und Textil. Daneben gibt es eine große architektonische Kollektion, die graphische Kollektion und Bilder und Skulpturen von Lehrern und Schülern des Bauhaus. Unzählige Fotos und Unterlagen reflektieren das Bauhaus.

Auch interessant

Mehr zum Thema