Ausstellungsbeleuchtung

Messebeleuchtung

In der Ausstellungsbeleuchtung steht immer das Exponat im Mittelpunkt, das mit Hilfe geeigneter Strahler oder Ausstellungsbeleuchtung großflächig akzentuiert oder ausgeleuchtet wird. Messebeleuchtung In der Ausstellungsbeleuchtung steht immer das Objekt im Vordergrund, das mit geeigneten Strahlern großflächig hervorgehoben bzw. beleuchtet oder inszeniert wird. Ein Beleuchtungskonzept muss aber auch die Architektur der Ausstellung und die Anforderungen der Restauratoren und Verleiher berücksichtigen. Anders ausgedrückt: Der Schutz der zu illuminierenden Gegenstände ist für den Einsatz in Museum und Galerie von entscheidender Bedeutung.

Was ist bei Beleuchtungskonzepten zu beachten für Messen?

Im Museum s- und Galerienbereich kommt es auf Ausstellungsstücke, wie Gemälde, Skulpturen oder andere Kunstgegenstände im richtigen Lichte auf rücken an. Gleichzeitig sollten sie in der Regel auf die Ausstellung hinweisen oder in Fläche richtig beleuchten, so dass sie die Aufmerksames gewünschte erhält, die sich auch auf erhält selbst stellt. Doch nicht nur die Beleuchtung des betreffenden Objekts ist wichtig, sondern auch die Tatsache, dass das jeweilige Ausstellungsobjekt durch die Beleuchtung nicht beschädigt wird.

Deshalb sind für Kaltlichtspiegel für solche Anwendungen besonders geeignet, die das Ziel schützen, sowie gewünschte gesetzt. Was ist bei Beleuchtungskonzepten zu beachten für Messen? Die auf häufig ausgestellten Kunstwerke haben eine Aufgabe: Sie sollen beim Betrachter etwas auslösen. Für und ausgeklügelte Beleuchtungskonzepte müssen daher folgende Punkte beinhalten:

Ein bestimmtes Flexibilität der Beleuchtungssysteme sollte herausgegeben werden darüber, denn häufig Kunstgegenstände und Austellungen erfordern eine Adaption oder Veränderung der Gestaltung und Ausleuchtung. Für diese Änderbarkeit auf gewährleisten sind insbesondere Scheinwerfer und Scheinwerfer von rail systems für geeignet. Aber nicht nur für den Einsatz in für, sondern auch für den privaten Gebrauch sind diese Anlagen geeignet.

Abhängig davon, wie ein Kunstwerk oder Gemälde beleuchtet werden soll, kann gezieltes oder gestreutes Streulicht verwendet werden. Das diffuse Streulicht hat den ausschlaggebenden Vorzug, das Ausstellungsstück auf rücken in den Mittelpunkt zu stellen, wenn dies gewünscht ist. Darüber dunkelt das diffuse, schattenarme, nicht diffuse und beleuchtet Räume, so dass das Ziel im Mittelpunkt der Betrachtung steht.

Dennoch kann es passieren, dass Lichtreflexionen oder Schattierungen für inszeniert werden müssen, so dass unter anderem Einbauleuchten zum Einsatz kommen. Dabei ist es von Bedeutung zu wissen, dass künstliches Light in der Regel für weniger Schäden an Produkten sorgt als natürliches Light. UV-Strahlung kann für Gemälden besonders schädlich sein, z.B. durch schnelleres Ausblenden lässt

Um zu verhindern, dass Ihre Ausstellungsstücke in Ihrer Gallerie oder in Ihrem Haus durch Wärmestrahlung beschädigt werden, sollten Sie sich auf LED-Lampen verlassen, die weder zu viel Wärme noch UV-Strahlung aussenden.

Mehr zum Thema