Aufbau Messekonzept

Entwicklung des Messekonzeptes

ein entsprechendes Messekonzept zu erstellen. um den Messeerfolg deutlich zu steigern. Entwicklung strategischer Messekonzepte.

Messekonzept: Konstruktion und Schulung

Zunächst müssen die Zielsetzungen pro Veranstaltung so definiert werden, dass die Fragestellung "Warum nehmen wir an dieser teil? Im Mittelpunkt steht neben den Kontakt- und Imagebereichen auch die tatsächliche Umsatzvorgabe (Verkauf während der Veranstaltung, Rückfragen etc.). Zielvorgaben sind daher nicht Angaben wie "so viel wie möglich Umsatz" oder "wir wollen dieses oder jenes Erzeugnis einführen", sondern greifbare, eindeutig meßbare Ergebnisse, wie zum Beispiel:

Die Maßnahmenplanung bestimmt, mit welchen Maßnahmen wir die gesetzten Zielsetzungen anstreben. Für KMU und junge Unternehmen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass der Eigentümer während der gesamten Messelaufzeit dabei ist. Eine immer wiederkehrende Problematik ist die Fragestellung, welche Ausgaben auf die Fachmesse umgelegt werden sollen. Erfahrungsgemäß geben die Unternehmen 25-40% des Messeetats für den Messebau aus.

Grundsätzlich müssen bei Umrechnung auf die Flächenmiete ca. 10-15% des m2-Preises für den Messestand aufgewendet werden, wodurch Personal- und Sachkosten in der Regel nicht in das Budget der Messe fließen. Die Messeinvestitionen sind hoch, aber die zu knüpfenden Verbindungen sind so kostbar, dass man sich keine nicht-professionelle Arbeit mehr erlauben kann.

Es ist sinnvoll, das Messebudget in Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zu unterteilen. Bei der Organisation der Fachmesse sind folgende Aspekte zu beachten: Studien belegen, dass ca. 50% der Kontakte zu "demand equals" werden, weil sie nicht ständig überarbeitet werden. So versenden die führenden Firmen bereits während der Veranstaltung, längstens aber 2 Tage nach der Veranstaltung, die Kontakte mit zielgerichteten Maßnahmen (Mailings, Akquiseanrufe oder Besuche).

Das Post-Processing diente zum einen der Gewinnung von Messekontakten, zum anderen der Messevorbereitung - schließlich werden die für die Effizienzsteigerung der kommenden Messeteilnahme erforderlichen Ergebnisse im Post-Processing der gerade beendeten Fachmesse erlangt. Nach jeder Messeteilnahme sollte ein Abschlussgespräch mit den Standleitern stattfinden und ein Abschlussbericht erstattet werden.

Auch in sehr kleinen Unternehmen sollte ein solcher Abschlussbericht ca. 2 Monaten nach jeder Veranstaltung angefertigt werden, um für künftige Fachmessen zu erlernen. Der Messeerfolg wird durch die Auswertung, die Messestabilität, die Ermittlung der Messekontaktkosten und ganz besonders den Messevergleich bestimmt. Je höher die Motivation und Qualifikation des Standteams, umso größer sind die Erfolgsaussichten.

Vor Messebeginn sollten der Entrepreneur und sein Mitarbeiterteam (Mitarbeiter oder freie Mitarbeiter) eine kurze Messeschulung (ggf. mit Hilfe eines Trainers) zu den nachfolgenden Themen (Messekonzept) durchführen:

Mehr zum Thema